Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

KANDIDATIN FÜR DEN GEMEINDERAT

neutral

mutig 

konstruktiv 


HEIDI HORNICKEL

 

Parteilos

Liste der CDU 

Platz 18

 

LEBE DEMOKRATIE

 

Gib deine Stimmen! 

Kommunalwahl am 

26.Mai 2019! 


Noch Fragen? Anregungen?

      Schreib mir:
kontakt(at)heidi-ortenau.de                  

Hier noch einmal alles zum Nachlesen in einfacher Sprache:

Was du zur Kommunalwahl in Offenburg wissen solltest

Bei der Kommunalwahl am 26. Mai wählen die wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger  in Offenburg Gemeinderäte, Ortschaftsräte und Kreisräte. Außerdem wird an diesem Tag auch ein neues Europäisches Parlament gewählt.  

  • Du kannst maximal  40 Stimmen für die Kandidaten des Gemeinderats in Offenburg vergeben, sonst ist deine Wahl ungültig! Wer sich verzählt, stimmt ungültig ab!

Grundsätzlich hat jeder Wahlberechtigte so viele Stimmen wie die Sitze im Gemeinderat, in Offenburg sind es 40 Sitze. Die Anzahl der Sitze richtet sich nach der der Anzahl der Einwohner der Stadt. Wenn du wählst, könntest du sogar nur eine Stimme an eine Kandidatin oder Kandidat  vergeben. Dann wären aber alle anderen verloren. Auf keinen Fall darfst du insgesamt mehr als 40 Stimmen vergeben!

  • Kummulieren und Panaschieren: Einzelnen Bewerbern darfst du eine, zwei oder drei Stimmen geben, das heißt kummulieren (anhäufen). Man kann, wenn man will, Bewerbern aus allen Stimmzetteln ankreuzen,  das heißt panaschieren (mischen).

Du kannst dir aus allen Wahlvorschlägen, die Kandidatin oder Kandidaten heraussuchen, die du kennst oder die du für geeignet hältst. Man kann auch nur jeweils eine oder zwei Stimmen vergeben, solange die Gesamtzahl der Stimmen nicht überschritten wird.

  • Du hast begonnen einer Kandidatin oder Kandidat einzelne Stimmen zu geben und willst weitere dazu wählen?

Dann musst du die, die du auch noch wählen möchtest mit Kreuz, der Zahl 1 oder 2 oder 3 versehen und so deine Stimmen geben. Wenn du gar nichts mehr hinter andere Kandidatinnen und Kandidaten schreibst sind deine restlichen Stimmen verloren, also nicht abgegeben.

  • Deine Wahlbenachrichtigung kommt.

Spätestens drei Wochen vor der Wahl erhalten alle Wahlberechtigten automatisch die Wahlbenachrichtigung von der Stadt Offenburg. Bitte hebe diese auf und bringe sie mit zum Wahllokal.

  • Dein Stimmzettel kommt.

Damit du dich in Ruhe auf die Wahl vorbereiten kannst, schickt Dir die Stadt Offenburg vor der Wahl Deine Stimmzettel und ein Merkblatt mit Hinweisen zur Stimmabgabe zu. Du kannst also zu Hause Deinen Stimmzettel ausfüllen und am Wahltag im Wahllokal abgeben!  Wenn Du dich auf deinem  Stimmzettel verschrieben hast oder ihn nicht mehr findest, bekommst du im Wahllokal einen neuen Stimmzettel und kannst ihn dort ausfüllen.

  • Du bist verhindert am Wahltag und willst lieber Briefwahl machen.

Briefwahlunterlagen erhältst du auf Antrag. Man kann sich die Briefwahlunterlagen auch persönlich im zuständigen Briefwahlbüro der Gemeinde abholen. Du kennzeichnest deinen Stimmzettel und unterschreibst du den Wahlschein mit eidesstaatlicher Versicherung. Stecke alle Unterlagen in den Wahlbrief. Diesen kannst du per Post an die Stadt schicken oder persönlich abgeben. Bitte nicht vergessen, ihn rechtzeitig abzugeben! Wichtig ist: Bei der Briefwahl zählt als Eingang nicht das Datum des Poststempels, sondern allein der Zeitpunkt, wann der Briefwahlstimmzettel beim Wahlamt eingeht. Das letzte Datum des Eingangs und alles Weitere zur Briefwahl steht auf den Unterlagen.

  • Kann man mit den Briefwahlstimmzettel im Wahllokal wählen?

Nein. Im Wahllokal des Wahlberechtigten gibt es einen Sperrvermerk. Wer die Briefwahl beantragt hat, kann nicht mehr im Wahllokal wählen gehen, man müsste sich also ans Briefwahlbüro der zuständigen Kommunalverwaltung wenden.

  • Wo darf man wählen?

Jedem Wahlberechtigten wird ein Wahlbezirk zugewiesen. Wo sich das Wahllokal befindet, ist auf der Wahlbenachrichtigung zu lesen.

  • Was muss man ins Wahllokal mitbringen?

Du solltest dich  gegenüber dem Wahlvorstand ausweisen können und deinen Personalausweis oder Reisepass vorzeigen. Außerdem solltest du die Wahlbenachrichtigung mitbringen. Du kannst deine Stimmzettel, die du zu Hause ausgefüllt hast abgeben!

  • Du willst eigentlich nicht wählen, findest mich als Kandidatin aber gut- dann gebe mir doch  3 Stimmen!

Denn du solltest auf jeden Fall wählen! Es gibt gute Gründe, die du bei mir unter "Wählen gehen" findest. Wenn du verhindert bist am Wahltag dann kannst du vorher Briefwahl machen.  Und: Du kannst zu Hause deinen Stimmzettel ausfüllen und mich so ganz easy wählen. Vielleicht hast du bis dahin auch noch weitere nette Kandidatinnen und Kandidaten gesehen, die du auch wählen möchtest. Du musst keine 40 Stimmen geben, aber bitte beteilige dich - für die Demokratie!

 

Eigentlich ist wählen ganz einfach, man hat mehrere Personen auf dem Zettel und kreuzt die dann an die man am geeignetsten findet.