Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

KANDIDATIN FÜR DEN GEMEINDERAT

neutral

mutig 

konstruktiv 


HEIDI HORNICKEL

 

Parteilos

Liste der CDU 

Platz 18

 

LEBE DEMOKRATIE

 

Gib deine Stimmen! 

Kommunalwahl am 

26.Mai 2019! 


Noch Fragen? Anregungen?

      Schreib mir:
kontakt(at)heidi-ortenau.de                  

 

Warum wählen gehen? 10 gute Gründe, zu wählen

 

1. Weil Demokratie nicht ohne Wähler funktioniert

Eine Demokratie ohne Wahlen gibt es nicht, weil nur das Volk seine Vertreter entsenden kann. Wenn alle Staatsgewalt vom Volk ausgeht, muss das Volk auch mithelfen, die entsprechenden Vertretungen zu wählen. Eine hohe Wahlbeteiligung stärkt die Demokratie. Wenn du dir keinen Vertreter wählst, wirst du auch nicht vertreten. Wer sonst, wenn nicht du, soll denn bestimmen, wer für dich in der Volksvertretung spricht?

2. Wählen gehen ist ein Recht, das hart erkämpft wurde

Sieh es als Privileg, denn die Menschen in vielen totalitären und diktatorischen Systemen auf der Welt haben diese Möglichkeit nicht. In Deutschland wird niemand gezwungen, zur Wahl zu gehen, es herrscht Wahlrecht. Du solltest es auch als deine Pflicht ansehen, zu wählen.

3. Mitverantwortung übernehmen

Stimmabgabe heißt auch, Verantwortung zu übernehmen und das Gemeinwesen aktiv mitzugestalten. Mit deiner Stimmabgabe trägst du dazu bei, dass bestimmte politische Ziele (für dich) in Angriff genommen werden wenn deine favorisierten Kandidaten in den Gemeinderat kommen. Du hast dann diese damit beauftragt, deine Interessen wahrzunehmen.

4. Entscheidungen nicht anderen überlassen

Lasse nicht andere für dich entscheiden, wer für dich die Vertretung in der Stadt übernehmen soll und wer in den Gremien sitzt. Wenn du selbst entscheiden willst, wer dich vertritt, musst du deine Stimme abgeben.

5. Aktiv die Politik beeinflussen

Mit deiner Stimme nimmst du Einfluss auf die Politik in deiner Stadt und die wiederum Einfluss auf wesentliche Fragen des Alltags und was vor deiner Haustür passiert. Du bestimmst mit deiner Stimme die thematische Richtung.

6. Jede Stimme zählt

Wahlen und Abstimmungen gehen mitunter knapp aus, es kommt also auf jede Stimme an. Jede Stimme ist gleich viel wert und legitimiert die Volksvertretungen. Die Bevölkerung soll in der Vertretung in seiner Gesamtheit gut repräsentiert sein. Das ist nur möglich, wenn jeder Wahlberechtigte auch seine Stimme abgibt.

7. Die Wahlen sind gleich

Weil alle Wähler die gleiche Anzahl an Stimmen abgeben können, weil jede Wählerstimme im Prinzip das gleiche Gewicht bei der Auszählung hat und damit im selben Maße wie andere Wählerstimmen darüber entscheidet, wer in die Kommunalvertretungen einzieht.

8. Wählen ist der beste Schutz gegen Extremisten

Je niedriger die Wahlbeteiligung ausfällt, umso höher ist die Gefahr, das extremistische und radikale Strömungen einen größeren Einfluss auf die Politik gewinnen. Solche Ansichten sollten wir nicht tolerieren. 

9. Nicht zu wählen, nützt gar nichts

Jeder, der nicht zur Wahl geht, tut nichts dafür, dass seine Meinungen und Schwerpunkte in der Volksvertretung repräsentiert werden. Wer nicht wählt, dem liegt auch nichts an einer Veränderung und der braucht dann auch nicht meckern. Zeig mit deiner Stimme, dass du unzufrieden bist. Auch wenige Stimmen können viel bewegen.

10. Sei ein Vorbild für andere

Wenn du mit gutem Beispiel voran gehst kannst du Leute, die eigentlich nicht wählen wollten vielleicht doch motivieren. Sei ein Vorbild für Freunde, Nachbarn, Jugendliche, Kollegen, indem du zur Wahl gehst.

Demokratie ist keine Selbstverständlichkeit, sondern ein Privileg!